Zum Richten von Schweißbaugruppen, Blechen und anderen Bauteilen wurden bei Liebherr Ehingen im Sommer 2020 zwei neue Portal-Richtpressen mit energieoptimierten Servo-Direktantrieb installiert, welche nun Ihren Betrieb aufgenommen haben. Nach Spezifizierung der Anforderungen durch Liebherr und intensiven Gesprächen mit verschiedenen Anbietern erhielt Röcher Maschinenbau den Zuschlag. Bei der Auslegung wurden Erfahrungen, Wünsche und Spezifikationen von Liebherr mit dem Know-how von Röcher ergänzt. Die Firma Röcher ist Spezialist für hydraulische Pressen und Sondermaschinen. Röcher hat in der Vergangenheit bereits ähnliche Pressen bis zu einer Presskraft von 3.500 to. (35.000 kN) hergestellt.

Die an Liebherr gelieferten Pressen sind für maximale Presskräfte von 1.500 kN bzw. 5.000 kN ausgelegt. Beide Pressen verfügen über den patentierten Servo-Direktantrieb von Röcher. Dieser Antrieb spart im Vergleich zu heutigen konventionellen hydraulischen Antrieben je nach Anwendung ca. 70 % Energie ein. Somit leistet Liebherr einen Beitrag zur Schonung von Ressourcen und Reduzierung vom CO2-Ausstoß.

Ein neues innovatives Anhebekonzept unterschiedliche Werkstücke sorgt für ein komfortables Handling der Bauteile. Die Maschinen sind über eine Datenanbindung mit einem kundenseitigen OPC-Server verbunden. Da es nur ein kleines Zeitfenster zum Aufbau der Pressen gab, war seitens Liebherr und Röcher eine genaue und professionelle Planung erforderlich. Nach wenigen Montagetagen konnten die Anlagen termingerecht an Liebherr übergeben werden. Frau Katja Scheck, Herr Heiko Springer und Herr Manfred Knöbl waren seitens Liebherr die verantwortlichen Mitarbeiter für dieses Projekt.

Menü