Der Spezialmaschinenbauer Röcher aus dem Siegerland hat viel Erfahrung im Bau von Richtpressen. Was er letztes Jahr nach Schottland lieferte, hatte aber ganz andere Dimensionen als die bisherigen Maschinen.

Der Spezialmaschinenbauer Röcher aus dem Siegerland mit dem Schwerpunkt ›Hydraulische Pressen‹ ist auf dem Wege, in die Königsklasse der Richtpressentechnik vorzustoßen: 35000 Kilonewton Presskraft, 384 Tonnen Eigengewicht und 1132 Kilometer Transportweg bis zum Einsatzort, das sind die wesentlichen Parameter einer hydraulischen Presse, die das Unternehmen vom Fuß des Rothaargebirges im letzten Herbst dem neuen Eigentümer übergeben konnte.

Die Netphener Röcher GmbH & Co KG hatte nur 14 Monate Zeit, eine Richtpresse zum Richten dickwandiger, warm gewalzter Stahlplatten zu konstruieren, zu bauen und dem Endkunden betriebsbereit zu übergeben.
Auftraggeber war ein Stahlkonzern für sein Walzwerk in Schottland. Die Richtpresse, das Herzstück eines größeren Investitionspaketes, richtet 24 Stunden an sieben Tagen pro Woche Bleche bis 200 Millimeter Stärke, 4000 Millimeter Breite und 19 Meter Länge.

Robuste Konstruktion als Basis

Die Werkstücke finden zukünftige Verwendung unter anderem im Offshore-Windkraftbereich. So werden beispielsweise drei oder mehre Teile verschweißt und zu Großrohren weiterverarbeitet. Diese Rohre können als Grundträger für Offshore-Windkrafttürme in den Meeresgrund gerammt werden und als Basis für die darauf zu errichtenden, weithin sichtbaren Windräder dienen. Die hydraulische Presse wurde von Röcher in einer mechanisch vorgespannten Rahmenkonstruktion ausgeführt. Der Presszylinder ist im Pressengestell seitlich verfahrbar, die Gegenlager auf dem Pressentisch sind als verstellbare Richtunterlagen ausgeführt. Alle Achsen und Bewegungen werden über die Pressensteuerung elektrisch oder hydraulisch/elektrisch geregelt.

Vertraute Technik, neue Dimensionen

Wie bei Röcher üblich, kommen auch bei dieser Anlage die mechanischen Bauteile, die Hydrauliksteuerung und die Elektrosteuerung mit SPS und Industrie-PC aus dem eigenen Haus. Röcher hat mit dieser Presse vertraute Technik in eine neue, größere Dimension übertragen und geht angesichts der vorhandenen Expertise davon aus, in einem weltweiten Nischenmarkt weitere Großanlagen zu verkaufen.

Menü