Am vergangenen Samstag feierten die Mitarbeiter der Firma Röcher Maschinenbau in Dreis-Tiefenbach gemeinsam mit Familien und Freunden des Unternehmens das 70jährige Bestehen. 1946, in schwierigen Zeiten, gründeten Emil und Karl Röcher Senior die Firma in Eisern und begannen mit der Fertigung von Drehteilen für die Industrie des Siegerlandes. Rasch wurde das Leistungsportfolio um Frästeile, Schweißkonstruktionen und Montagetätigkeiten erweitert. Nach einem Umzug nach Eiserfeld konzentrierte man sich darauf, komplette Maschinen herzustellen. Seit den sechziger Jahren liegt der Schwerpunkt in der Entwicklung und Fertigung hydraulischer Pressen. 1988 ist die Firma nach Deuz und 2011 nach Dreis-Tiefenbach umgezogen. Heute ist das Familienunternehmen Röcher ein moderner Maschinenbauer, der seit dem Jahre 2000 in der 3. Generation geführt wird. Neben hydraulischen Pressen gehören auch Sondermaschinen für die Umformtechnik und Automobilzulieferindustrie zum Portfolio. Durch eine hohe Fertigungstiefe, umfassende Erfahrung sowie wertvolles Know-how in Mechanik, Hydraulik und Elektrosteuerungen, einschließlich Softwareentwicklung, ist in den vergangenen 70 Jahren ein modernes, leistungsfähiges Unternehmen entstanden, das solide im Markt steht und Kunden mit führenden Lösungen unterstützt.

Menü